Wurfplanung A-Wurf

08.04.2017

Die Welpen sind geboren. Fotos und Infos unter: A-Wurf

  

 

Für Gaias ersten Wurf habe ich den Rüden Brendan von Tir Na Nogh ausgewählt. Er ist aktuell 6,34 Jahre alt und topfit. Sein Herz wurde am 09.01.2017 aktuell geschallt und es konnten keinerlei Hinweise auf eine Erkrankung festgestellt werden. Auch das Herz seiner 8,36 Jahre alten Mutter Birne von Adamantium wurde am 02.01.2017 ohne Befund geschallt. Brendans Vater Kandalf von der Schlehhecke wurde 10,12 Jahre alt und ist an Altersschwäche gestorben. Er wurde kurz vor seinem Tod, also mit 10 Jahren, noch einmal ohne Befund Herz geschallt. Auch viele andere Ahnen von Brendan wurden alt bis sehr alt, seine Großmutter V-Power Omega lebt noch mit über 10 Jahren und wurde Veteranen-Europasiegerin 2015. Sein ASW ist sehr hoch und liegt bei 106 (für Rüden wird ein ASW von mind. 85 empfohlen, den er weit übersteigt, siehe auch: moderne Zucht).

Hier seine Ahnentafel in Danesworld: Link.

 

Brendan wurde nicht nur jedes Jahr Herz geschallt, es wurden auch viele weitere Untersuchungen durchgeführt, von denen nur die HD momentan Pflicht ist im DDC. Er hat HD-A, ED 0 und sein Rücken wurde ohne Befund geröntgt. Er trägt nicht das Faltengen, somit wird er mit Gaia, die es ebenfalls nicht trägt 100% Faltengenfreie Nachkommen haben, die dann nicht mehr getestet werden müssen. Er wurde auch auf seine Farbgenetik getestet, wobei herauskam, dass er das Harlekin-Gen trägt. So können mit Gaia, die es als Grautiger nicht trägt, schwarze, grau-schwarz-gefleckte und weiß-schwarz- gefleckte Welpen fallen (siehe auch: Grautiger). Brendan weist keinerlei körperliche Extreme auf und hat ein sehr schönes Gangwerk.

 

 

 

Brendan hat ein angenehmes Wesen. Er ist gelassen und souverän. Seine Besitzerin Melanie Mennig hat mit ihm die Begleithundeprüfung absolviert. Bisher hat Brendan erst 5 Würfe mit 30 Welpen gezeugt, er wurde also noch nicht zu oft in der Zucht eingesetzt. In seiner Ahnentafel sind in den ersten drei Generationen auch keine Popular Sires mit 100 und mehr Nachkommen zu finden. Sein Zuchteinsatz schadet also nicht der genetischen Vielfalt der Gesamtpopulation, ganz im Gegenteil, er bereichert sie. Sein letztes Spermiogramm vom September 2016 und sein letzter Wurf, der am 15.12.2016 geboren wurde zeigen, dass er auch in seinem höheren Alter noch fruchtbar ist. 

Mehr Infos und Bilder von ihm sind auf seiner Homepage zu finden: http://www.doggenbande.de/4.html

Die Verpaarung von Gaia und Brendan weist einen sehr geringen Inzuchtgrad auf. Der IK liegt bei 0,00, der AVK bei 92,86 berechnet über 6 Generationen (und nicht nur über 4, wie es im DDC der Fall ist). Somit werden die Nachkommen eine hohe genetische Vielfalt aufweisen, eine gute Basis für Vitalität und Fruchtbarkeit. Der ASW (Altersstrukturwert) der Verpaarung liegt weit über dem Durchschnitt und beträgt 202 (ASW Mutter: 96 + ASW Vater: 106). Empfohlen werden mindestens 160. Durch die vielen alten Ahnen erhöht sich die Chance, dass die Nachzucht auch ein gutes Alter erreichen wird. Eine Garantie gibt es dafür aber leider nie. Aber ich denke, mit dieser Verpaarung tue ich als Züchterin alles in meiner Macht stehende, um gesunden, wesenfesten und standardgerechten Nachwuchs zu erhalten (siehe auch: moderne Zucht). 

Die immer aktuelle Ahnentafel der Verpaarung ist auf Danesworld zu finden: Klick

 

 

Gaia und Brendan haben sich nun schon zweimal persönlich getroffen und verstehen sich gut. Gaia sollte in den nächsten Tagen läufig werden und ich hoffe auf einen reibungslosen Deckakt und dann auf einen schönen Wurf im Frühjahr 2017. 

 

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“7″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“240″ thumbnail_height=“160″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“4″ number_of_columns=“4″ ajax_pagination=“0″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“0″ slideshow_link_text=“[Zeige eine Slideshow]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]