News

08.11.2018

Es ist endlich soweit: Die Wurfplanung für meinen B-Wurf steht fest! Wenn alles gut geht wird dieser im Frühjahr 2019 geboren. Alle Infos zu der geplanten Verpaarung sind hier zu finden: Wurfplanung B-Wurf 

  

 

Heute feiert die Mama von meinem ausgewählten Deckrüden Adamo von Cosa Nostra ihren 11. Geburtstag. Ich hoffe das bringt Glück für meine Nachzucht, auf dass sie dieses gesegnete Alter auch einmal erreichen dürfen! Happy Birthday Cosa Nostra von der Hessenvilla!

 

 

30.10.2018

Auch dieses Jahr habe ich wieder einen Doggenkalender gestaltet, den ihr noch bis zum 25.11.2018 bei mir bestellen könnt. 1 Kalender 17,90€ inkl. Versand, 3 Kalender 39,90€ inkl. Versand, 5 Kalender 59,90€ inkl. Versand. (Versand ins Ausland plus 2,-€)

In den Maßen 21×28 cm, (aufgeklappt 28x42cm) mit reichlich Platz zum Eintragen von Terminen. 
Erhältlich über: ruth.stolzewski@gmx.de

 

21.10.2018

Alma ist nun offiziell Therapiehund! Sie hat den Wesenstest des Therapiehunde Deutschland e.V. mit 120 von 120 Punkten bestanden und darf nun gemeinsam mit mir in Seniorenheimen, Schulen, Behinderteneinrichtungen etc. als Besuchshund eingesetzt werden. Ich bin stolz auf meine Maus und gespannt auf diese Herausforderung.

15.10.2018

Vor einer Woche musste Gaias Papa Vipu (Jättiläisen Vipunen) mit 10 Jahren erlöst werden. Er hatte schon länger Probleme mit Blasensteinen und daraus resultierenden Infektionen, gegen die irgendwann keine Antibiotika mehr halfen. Gute Reise alter Mann  Unsere Gedanken sind bei seinem Frauchen Anna.

 

 

05.10.2018

Es gibt gute Nachrichten: Wir waren heute beim Röntgen und es sieht alles gut aus. Auf das Ergebnis des HD-Gutachtens müssen wir natürlich noch warten, aber der Arzt tippt auf HD-A. Die Ellenbogen und die komplette Wirbelsäule habe ich freiwillig mit röntgen lassen. Rechts ist sie ED frei, links hat sie ED Übergang (also etwas zwischen 0 und 1). Die Wirbelsäule ist komplett ohne Befund. Ich freue mich über die guten Ergebnisse und vor allem dass meine Maus jetzt wieder aus der Narkose aufgewacht ist, da macht man sich doch immer Sorgen.

 

 

12.09.2018

Die Welpenzahlen im Deutschen Doggen Club (DDC), in dem auch ich Mitglied bin (damit meine Welpen FCI-Papiere erhalten), sind in den letzten 10 Jahren um 40% zurück gegangen. Der Vorstand des DDC führt dies auf die kurzzeitige Einführung der Herzultraschallpflicht von 2014-2016 im Rahmen der immer noch nicht wissenschaftlich ausgewerteten „DCM-Studie“ zurück, die im Jahr 2017 wieder abgeschafft wurde. Mehr Informationen dazu hier: Klick! Der Herzultraschall wird sogar als „unnötige Gängelei“ bezeichnet. Diese Sichtweise halte ich für sehr einseitig und bestürzend, darum habe ich dazu eine Stellungnahme geschrieben, die hier gelesen werden kann: Klick!

 

10.09.2018

Ich freue mich, dass der Papa meines A-Wurfs, Brendan von Tir Na Nogh, heute 8 Jahre alt wird. Happy Birthday und noch viele gemeinsame Jahre mit deinem Frauchen und deiner Tochter Alannah  Besonders schön ist es, dass auch Brendans Mama Birne von Adamantium vor einer Woche 10 Jahre alt wurde. Und sowohl von Brendan als von Birne leben auch noch einige Geschwister. Ich hoffe, dass diese guten Gene auch an meine A-Welpen weiter gegeben wurden!

Ich danke dem Frauchen von Brendan (links auf dem Bild) für das Foto. Seine Mama Birne ist rechts zu sehen.

 

02.09.2018

Gemeinsam mit Aatami haben wir ein Ausstellungswochenende in der Schweiz verbracht und waren sehr erfolgreich! Am Samstag ist Alma Schweizer Clubjugendsiegerin geworden und am Sonntag wurde Aatami EUDDC-Jugendsieger. Beide sind auch Schweizer Jugendchampions. Diese Erfolge freuen mich besonders deshalb, weil ich damit zeigen konnte, dass eine Grautigerhündin sehr schöne gefleckte Nachkommen haben kann. Mama Gaia kann stolz sein auf ihre hübschen Kinder!

 

 

Für Alma, mit der ich in den letzten Monaten einige Ausstellungen im In-und Ausland besucht habe ist die Ausstellungs“karriere“ vorerst beendet. Es ist zwar nett und schön mit Leuten zu quatschen aus aller Welt auf Ausstellungen, und andere Hunde zu sehen, aber die Ergebnisse sind letztendlich so subjektiv, dass für mich das Ausstellungssystem in der aktuellen Form einfach absurd ist. Wenn das ganze Geld und die Energie und Zeit, die in Ausstellungen investiert werden, in die Gesundheit fließen würden – in wissenschaftliche Forschung und Gesundheitsuntersuchungen – dann hätten wir jetzt Hunde mit einem Altersdurchschnitt von 9-10 Jahren. Anstatt jedes Wochenende eine „Schönheitsshow“ zu machen, in der es letztendlich nur um den subjektiven Geschmack einzelner Personen und das Ego der Aussteller geht wäre es viel viel sinnvoller, einige wenige große Zuchtschauen zu organisieren, in denen die Hunde von einem Gremium aus Richtern und Tierärzten beurteilt werden und ihre Verwandtschaft mit in die Bewertung einbezogen wird. Dabei könnten dann auch Gesundheitsununtersuchungen wie der Herzultraschall günstig angeboten werden. Das Ausstellungswesen wie es aktuell existiert ist lediglich ein netter privater Zeitvertreib, der den Hunden und den Hunderassen selbst nicht das Geringste bringt!

 

 

30.08.2018

Wir haben Anton vom Irschener Winkel in der schönen Pfalz besucht. Er hat sich zu einem hübschen Jungrüden entwickelt. Ich liebe seine außergewöhnliche Farbe 🙂

 

15.08.2018

Alma war bei Dr. Kresken (Vorsitzender des Collegium Cardiologicum) zum Herzultraschall und wurde als herzgesund und DCM-frei eingestuft. Somit wurden nun 6 Hunde aus meinem A-Wurf Herzgeschallt ohne Befund. Ich danke allen Besitzern die ihre Hunde haben untersuchen lassen! Dies ist eine wichtige Informationen für den Züchter!

 

14.08.2018

Wir waren zu Besuch im Ruhrpott beim Papa meines A-Wurfs, Brendan von Tir Na Nogh, der mit fast 8 Jahren top fit ist. Bei ihm lebt seine Tochter Alannah vom Irschener Winkel, die meiner Alma bis auf die Farbe extrem ähnlich ist. Auch vom Wesen. Ein ganz fröhliches liebes Mädchen! Die Wiedersehensfreude war groß und es sind viele schöne Fotos entstanden (mit Klick auf die Slideshow werden die Fotos weiter geblättert):

 

12.08.2018

Wir haben mal wieder Sigmund (Armas vom Irschener Winkel) im hohen Norden besucht. Der Junge entwickelt sich weiterhin super und ist ein ganz lieber Kerl. Sein Frauchen Katharina hat tolle Fotos gemacht am Hundestrand in Norddeich, wo mindestens 50 Hunde ohne Leine liefen. Für unsere drei Grazien kein Problem 🙂 (mit Klick auf die Slideshow werden die Fotos weiter geblättert):

 

02.08.2018

Und hier noch ein paar aktuelle Fotos von meinen geliebten Mädels (und mir) aus Finnland (mit Klick auf die Fotos öffnet sich eine Slideshow):

 

 

31.07.2018

Wir waren mal wieder in Finnland um Gaias Züchterin und ihre Verwandtschaft zu besuchen und uns von den schlimmen Ereignissen der letzten Monate zu erholen. Ich bin sehr froh, eine gute Beziehung zur Züchterin meiner Hündin Jättiläisen Gaia zu haben. Dieses Jahr habe ich Kati Nieminen schon zum dritten Mal in Finnland besucht. Ich kann so viel von ihrem Wissen und ihrer Erfahrung profitieren. Gerade als Anfängerzüchter ist dieser Rat ungeheuer wichtig. So hat mich Kati während der gesamten Geburt von meinem A-Wurf via Messenger begleitet und mir wertvolle Tipps gegeben. Außerdem habe ich mittlerweile schon so viele nahe und entfernte Verwandte von Gaia live sehen können, darunter natürlich ihre Eltern, aber auch Großeltern, Urgroßeltern, Schwestern, Halbschwestern, etc.pp. Dies gibt mir einen umfassenden Einblick in diese Zuchtlinie und ich kann sehen wer was vererbt und dieses Wissen auch in meiner Zucht einsetzen. Und das Allerwichtigste ist: Ich kann Gaias Züchterin vertrauen und sie kann mir vertrauen. Und Vertrauen ist etwas ungeheuer wertvolles in der Doggenszene, in der so viel gelästert und gelogen wird und sich Leute als Freunde ausgeben um an Informationen gelangen zu können, die sie dann später gegen einen verwenden. Das sind Dinge die man erst lernt wenn man einige Zeit in dieser Szene verkehrt hat…Niemals würde ich diese gute Beziehung zur Züchterin aufs Spiel setzen wegen irgendwelcher eingebildeter Befindlichkeiten. Wir reden offen miteinander und sind nicht immer einer Meinung und das ist auch ok so. Denn nur so kann man etwas dazu lernen. Danke Kati für meine Gaia und für deine Freundschaft und Unterstützung!

Es sind wieder viele Fotos entstanden, hier ein Album mit Gaias Papa Vipunen, der nun schon fast 10 Jahre alt ist, und ihrer Mama Taika, die jetzt 6,5 Jahre alt ist (mit Klick auf die Fotos öffnet sich eine Slideshow):

no images were found

Außerdem haben wir viele andere nahe oder entferntere Verwandte von Gaia getroffen: 

no images were found

 

14.06.2018

Nach Rücksprache mit meinem Anwalt kann ich dies hier nun veröffentlichen:

Aatos vom Irschener Winkel
08.04.2017 – ca. 05.03.2018
 

 
 
Du wurdest als letzter von 13 Welpen geboren. Vielleicht wurde dir diese Zahl zum Verhängnis: 13, die Zahl des Unglücks. Deine Mama und ich haben lange kämpfen müssen um dich auf natürlichem Wege auf die Welt zu bringen. Nach 20 Stunden Geburt waren wir beide schon reichlich erschöpft. Aber irgendwann hattest es auch du geschafft. Durch die lange Zeit im Geburtskanal warst du erstmal etwas schlapp. Ich habe dich wach gerubbelt, dir das Fruchtwasser mit dem Mund aus der Nase gesaugt. Nach 5 Minuten warst du so fit wie deine Geschwister und hingst an der Zitze und hast dich super entwickelt. 10 Wochen lang haben deine Mama und ich dich liebevoll versorgt, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche.
Als du 4 Wochen alt warst kamen deine zukünftigen Besitzer zum ersten Mal vorbei. Ein nettes junges Ehepaar, die bereits Hundeerfahrung und drei kleine Bulldoggen hatten. Alles hörte sich perfekt an. Als sie dich mit 10 Wochen abgeholt haben, haben sie bei mir übernachtet, wir haben zusammen gegrillt, einen Zaun aufgestellt, damit die Welpen nicht in die Hecke gehen, gemeinsam einen Ausflug gemacht.
Wir hatten immer guten Kontakt, alles schien in bester Ordnung. Als mir dein Frauchen nach einem Monat verkündete, dass sich ihr Mann von ihr getrennt hatte war ich erstmal geschockt. Ich habe natürlich sofort angeboten, dass du wieder zurückkommen kannst, und dass ich immer da sei um zu helfen, falls mal Not am Mann sei. Doch dein Frauchen wollte dich unbedingt behalten. Und es schien gut zu laufen. Ende August habe ich dich besucht und es gab keine Gründe zur Beanstandung. Du schienst ein glücklicher, gut versorgter Junghund. Ich hatte immer regelmäßigen Kontakt mit deinem Frauchen über Whatsapp, facebook und co und habe immer wieder Fotos von dir bekommen. Es war fest geplant, dass auch du zum Welpentreffen Mitte April kommen solltest. Ich freute mich sehr darauf, dich wieder zu sehen. Doch dein Frauchen kam nicht. Und war ab dann auch nicht mehr erreichbar. Ich machte mir natürlich große Sorgen und versuchte auf verschiedenem Wege etwas herauszufinden. Letztendlich habe ich durch dein ehemaliges Herrchen, den Ex-Mann, erfahren was passiert war und befand mich plötzlich in einem Albtraum aus dem es kein Erwachen gibt. Du warst bereits seit 6 Wochen tot! Dein Frauchen hatte mich belogen und mir vorgespielt, dass du noch leben würdest. Wie sich später herausstellte hatte mich dein Frauchen die gesamten letzten Monate aufs Übelste belogen!
Angeblich seist du im Wald von einem Wildschwein angegriffen worden und sofort tot gewesen. Doch warum hatte mich dein Frauchen nicht informiert? Und warum hatte sie dich nicht begraben, sondern in einem Müllsack auf der Terrasse ihres alten Hauses – denn sie war umgezogen – verrotten lassen? Mit Hilfe deines ehemaligen Besitzers und meiner lieben Freundin Vio Krönchendoggen Schepp mit der Tierbestattung Siegerland konnte ich zumindest deinen Leichnam bergen. Du wurdest obduziert und eingeäschert und konntest nun endlich deine letzte Ruhe finden in deinem Zuhause, dort, wo du geboren wurdest, bei deiner Mama und deiner Schwester, die jetzt auf dich aufpassen. Auf deinem Grab habe ich eine Trauerweide gepflanzt. Sie soll immer an dich erinnern.
Ich wünschte, ich hätte dir irgendwie helfen können. Ich verspreche dir, dass ich alles tue, um herauszufinden, was wirklich mit dir passiert ist in den letzten Stunden und Tagen deines Lebens. Und ich verspreche dir, dass ich die Person, die dafür verantwortlich ist, zur Rechenschaft ziehen werde. Polizei und Anwalt sind bereits eingeschaltet worden.
Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich in dieser schweren Zeit unterstützt haben. An allererster Stelle Vio Schepp, die sofort ihre Hilfe angeboten hat, und ohne die Aatos nicht seine letzte Ruhe bei mir hätte finden können. Ich danke auch meinen Welpenkäufern, die viel Mitgefühl zeigten und unbedingt Aatos Einäscherung bezahlen wollten, um ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen und dem Bruder ihrer Schützlinge die letzte Ehre zu erweisen.
 
Aatos, wir werden dich nie vergessen! Du wirst immer in unseren Herzen bleiben!
 
Weil es Zeit braucht, diese schrecklichen Ereignisse zu verarbeiten, plane ich dieses Jahr keinen Wurf mehr.
 

(Ich kann momentan wegen des laufenden Verfahrens keine weiteren Informationen veröffentlichen)

 

15.04.2018

Heute hatten wir ein kleines Welpentreffen mit Anton, Aaron (Thorin), Aija, Armas (Sigmund), Aatami und natürlich Alma und Mama Gaia. Es war ein super schöner Tag und ich danke allen Welpenkäufern die sich dafür auf die teilweise weite Reise gemacht haben. Passt weiter so gut auf eure Schützlinge auf und hoffentlich bis bald! Hier ein Video vom Treffen:

Und ein paar Fotos:

no images were found

 

08.04.2018

Mein A-Wurf wird heute ein Jahr alt. Ich wünsche meinen Babies und ihren Besitzern, dass sie noch möglichst viele Geburtstage zusammen feiern können. Für meinen Traumhund Alma habe ich ein Video gemacht:

Und auch von den Geschwistern gibt es neue Fotos:

no images were found

 

 

17.02.2018

Endlich haben wir Thorin mal wieder gesehen, er war mit Herrchen zu Besuch. Überschwengliche Wiedersehensfreude und die reinste Schlammschlacht bei dem Wetter. Auch Thorin ist ein hübscher und lieber Jungrüde geworden!

no images were found

06.02.2018

Sigmund (Armas vom Irschener Winkel) war zu Besuch in Franken und die Wiedersehensfreude war bei allen riesig. Sein Frauchen Katharina hat ein paar tolle Fotos und Videos von unserem Treffen gemacht. Sigmund hat sich zu einem tollen Rüden entwickelt!

no images were found

15.01.2018

Alma hat ihr Ausstellungsdebut in Deutschland super gemeistert. Am 13.01. hat sie ein vorzüglich 1 und Jugend-CAC auf der CAC Show in Nürnberg bekommen und am 14.01. ein sehr gut auf der CACIB Nürnberg. Beide Tage war sie sehr brav und das regelmäßige Training hat sich ausgezahlt. Die Richterberichte lesen sich auch sehr schön. 

no images were found

 

05.01.2018

Der erste der A-linge, Alvar vom Irschener Winkel, war heute bei Dr. Kresken zum Herzultraschall und es konnte kein Hinweis für eine angeborene oder erworbene Herzerkrankung gefunden werden. Darüber freuen sich sein Frauchen und ich natürlich sehr. Ich hoffe seine Geschwister werden ihn als gutes Vorbild nehmen und ihm nacheifern 🙂 

 

24.12.2017

 

08.11.2017

Gaias Oma Viru (Jättiläisen Istar B’Seba) ist gestern mit 13 Jahren und einem Monat über die Regenbogenbrücke gegangen. Ruhe in Frieden altes Mädchen 🙁

 

02.11.2017

Ich war mit Gaia beim jährlichen Herzultraschall beim CC-Kardiologen Dr. Killich in der Tierklinik Haar. Gaias Herz ist weiterhin perfekt gesund, ihre Werte haben sich nicht verändert. Leider hat der Deutsche Doggen Club entgegen den Vereinbarungen mit dem Collegium Cardiologicum beschlossen, dass Herzkrankheiten kein Problem bei der Deutschen Dogge sind und der HUS lediglich auf freiwilliger Basis durchgeführt werden kann. Für mich ist es natürlich weiterhin selbstverständlich, meine eigenen Hunde mindestens einmal im Jahr zu schallen und auch nur Herzgeschallte Deckrüden zu verwenden!

25.10.2017

Aatami und sein Frauchen waren zu Besuch und wir haben eine kleine Inselrundfahrt auf dem Chiemsee gemacht, die ich jedem nur empfehlen kann. Alma war happy ihren „großen“ Bruder wieder zu sehen. Aatami ist ein kräftiger Bursche und während Alma die eleganteste aus dem Wurf ist ist er am anderen Ende des Spektrums. Alle anderen Geschwister liegen zwischen den Beiden.

no images were found

 

 

08.10.2017

Heute werden meine A-Babies schon ein halbes Jahr alt. Bisher entwickeln sie sich gut und wachsen wie verrückt. Ich danke allen Besitzern für die gute Pflege ihrer Schützlinge und wünsche ihnen weiterhin viel Freude mit den Rackern.

no images were found

07.10.2017

Gaias Oma Viru (Jättiläisen Istar B’Seba) wird heute fantastische 13 Jahre alt. Ich wünsche ihr und ihrer Familie noch viel Zeit miteinander.

 

Gaias Opa Vanti (Mokhofanttis DJ Armada) ist im Mai diesen Jahres mit 10,5 Jahren an Altersschwäche gestorben. Ruhe in Frieden süßer Bub. Letztes Jahr haben wir ihn und seine Familie noch kennenlernen dürfen.

Gaias Papa Vipu (Jättiläisen Vipunen) ist am 26.09. 9 Jahre geworden. Happy Birthday auch an ihn!

 

01.09.2017

Auf dem Rückweg von unserem UK/Irland-Urlaub haben wir noch die A-Linge besucht, die im Nord/Westen Deutschlands leben. Ich danke den Welpenkäufern, die sich Zeit für uns genommen haben und für die gute Pflege meiner Babies. Hier nur ein paar Handyfotos. Auf unserer facebook-Seite gibt es noch mehr Fotos und Videos:

https://www.facebook.com/doggenirschenerwinkel

no images were found

 

 

20.08.2017

Alma hat in Dublin an ihrer ersten Ausstellung teil genommen und wurde Bestes Baby 😀

 

15.08.2017

Ich bin mit meinen Mädels im Urlaub in Großbritannien und Irland. 

 

09.07.2017

Nun sind alle Babies in ihr neues Zuhause gezogen – als letzter ist Armas in den hohen Norden Deutschlands gereist – und ich hatte endlich Zeit, meine Homepage zu überarbeiten. Alma hat nun auch ihre eigene Seite, und es gibt noch mehr zu entdecken.

 

28.06.2017

Heute habe ich zusammen mit Gaia, Alma und Armas meine drei Bayerischen Frischlinge in ihrem jeweiligen Zuhause besucht. Es war schön zu sehen, wo sie jetzt leben und wie gut sie sich entwickeln. Alle Beteiligten haben sich mächtig über das Wiedersehen gefreut! Ich danke den Besitzern für die gute Pflege meiner Babies!

07.06.2017

Mein A-Wurf wurde von der Zuchtwartin zum letzten Mal kontrolliert und hat die sogenannte Endabnahme bestens gemeistert. Keiner der Welpen hat Missbildungen wie eine Knickrute, bei allen Rüden sind die Hoden schon abgestiegen und alle Welpen haben ein Scherengebiss ohne Canini-Engstand. Es freut mich sehr, dass mein erster Wurf, der noch dazu so groß ist, sich bisher so gut entwickelt hat. Die ersten Babies sind heute auch schon ausgezogen. 

30.05.2017

Alle Welpen sind fest versprochen und haben tolle zukünftige Besitzer. In 8 Tagen werden mich die ersten Mäuse verlassen und es wird schwer, Abschied zu nehmen 🙁

Nur ein Mantelrüde sucht noch ein neues, ausgewähltes Zuhause. Ich gebe ihn nur mit Zuchtrecht oder als Co-Owner ab, da er sehr vielversprechend ist und seine guten Gene später einmal weitergeben soll, wenn er sich dementsprechend entwickelt. Armas zeichnet sich aus durch eine korrekte Anatomie, einen schönen Kopf, eine perfekte Mantelzeichnung und ein angenehm ruhiges Wesen.

 

04.05.2017

Die Supermama Gaia hat heute Geburtstag und wird drei Jahre alt. Happy Birthday meine Maus. Danke für Alles!

 

01.05.2017

Momentan sind alle Welpen vorläufig reserviert.

 

24.04.2017

Ich habe neue Fotos vom A-Wurf gemacht, der sich weiterhin sehr gut entwickelt. 

Ein Mantel-Rüde, ein gefleckter Rüde und eine schwarze Hündin mit weißen Abzeichen suchen noch nach einem neuen Zuhause. 

17.04.2017

Es gibt jetzt eine extra Seite für den A-Wurf mit Einzelvorstellung der Welpen.

Alle Welpen gedeihen bisher prächtig und es suchen nur noch ein Mantel-Rüde, ein gefleckter Rüde und eine schwarze Hündin mit weißen Abzeichen nach einem neuen Zuhause. 

 

 

10.04.2017

Gaia hat am 08.04. auf natürlichem Wege 13 Welpen geboren. 

Es sind 3/1 gefleckt, 1/0 grau Mantel, 1/0 grau Platte, 1/0 schwarz Platte, 2/2 schwarz Mantel und 0/2 schwarz mit Abzeichen.

Alle Babies sind wohlauf und hatten ein Geburtsgewicht von 500 bis 750 Gramm. Gaia geht es auch gut. Sie ist die tollste Mama der Welt und ich bin wahnsinnig stolz auf sie!

In den nächsten Tagen folgt eine Einzelvorstellung der Welpen. Momentan haben wir sehr viel zu tun. 

 

28.03.2017

Wir waren gestern beim Röntgen in der Tierklinik Haar um zu sehen, wie viele Welpen Gaia erwartet. Die Überraschung war groß, denn es sind viele, die Mitarbeiter der Tierklinik kamen auf 13-15! Damit hätte ich nie gerechnet und ich bin sehr froh, dass ich nachgeschaut habe. So kann ich mich mental und logistisch auf einen großen Wurf einstellen. Auf dem Röntgenbild sieht man das Gewusel (P.S.: im Gegensatz zum Menschen schadet das Röntgen den ungeborenen Hundebabies nicht!)

02.03.2017

Ultraschall und die Veränderungen von Gaias Körper und Wesen bestätigen: „wir“ werden Mama. Ein Traum geht in Erfüllung 🙂

Mehr Infos unter: Wurfplanung


 09.02.2017

Gaia wurde am 02. und 04.02. von Brendan belegt und wenn alles gut läuft erwarte ich etwa zum 05.04. meinen A-Wurf.

Mehr Infos unter: Wurfplanung


13.01.2017

Meine Homepage geht online!


02.01.2017

Meine Zuchtstätte wurde von meiner Zuchtwartin Christina Kitzerow abgenommen.