Alma

Alma vom Irschener Winkel

Jättiläisen Gaia x Brendan von Tir Na Nogh

geboren am 08.04.2017

ED 0/0-1, Rücken o.B., vollzahniges Scherengebiss
HUS (8/2018) o.B. (Dr. Kresken CC)

getesteter Therapiehund

 

Alma im Alter von einem Jahr

Der Name Alma hat verschiedene Bedeutungen. Die Alma Mater (lat.) war in der Antike die Fruchtbarkeitsgöttin. Im Spanischen und Portugiesischen bedeutet Alma „Seele, Geist“. Im Ungarischen bedeutet Alma „Apfel“, und im Hebräischen „junge Frau“.

 

Almas Ahnentafel (Stand 16.10.2018)

 

Video von Alma im Alter von einem Jahr:

 

 Als Gaia eine gefleckte Hündin geboren hat habe ich mich sehr gefreut, denn ich hatte sie mir so sehr gewünscht und es stand sofort fest, dass sie bleiben wird. Alma ist eine sehr aufgeweckte und neugierige Hündin, die keine Angst kennt. Dennoch ist sie keine Draufgängerin und weiß sich anderen Hunden gegenüber respektvoll zu verhalten. Menschen findet sie toll und begegnet ihnen sehr freundlich. Neue Situationen meistert sie mit Bravour. Manchmal kommt ihr Dickkopf durch, vor allem wenn es ums Fressen geht. Madame findet das nämlich ziemlich unnötig und möchte lieber eine schlanke Linie haben. Nunja, so ist sie mein erster Hund der nicht verfressen ist. Eine ganz neue Erfahrung. Ich bin gespannt auf ihre weitere Entwicklung und hoffe, dass sie sich für die Zucht eignen wird.

Sie stammt aus meinem A-Wurf, über den alle Informationen hier zu finden sind: klick!

Hier einige Fotos aus Almas ersten Lebenswochen (mit Klick auf die Fotos öffnet sich eine Slideshow): 

 

 

21.10.2018

Alma ist nun offiziell Therapiehund! Sie hat den Wesenstest des Therapiehunde Deutschland e.V. mit 120 von 120 Punkten bestanden und darf nun gemeinsam mit mir in Seniorenheimen, Schulen, Behinderteneinrichtungen etc. als Besuchshund eingesetzt werden. Ich bin stolz auf meine Maus und gespannt auf diese Herausforderung.